top of page

Karneval 2024: Ein Regenbogen der Sprachen und Kulturen an der Grundschule in Bous

Im Herzen des Karnevals 2024 leuchtet das Projekt "Arcobaleno" weiterhin als lebendiges Beispiel für die Bedeutung von Inklusion und kultureller Vielfalt. Gestartet 1998 an der Grundschule in Bous, bildet dieses zweisprachige Projekt eine Brücke zwischen den Kulturen und bietet italienischen und deutschen Schülern die einzigartige Möglichkeit, von Anfang an gemeinsam Italienisch und Deutsch zu lernen.

Der Italienischunterricht wird von Muttersprachlern erteilt, was eine authentische und anregende Sprachimmersion sicherstellt, die für ein natürliches und spontanes Lernen entscheidend ist. "Arcobaleno" basiert auf dem Two-Way-Modell, fördert bilinguale Erziehung von klein auf und zeigt, wie sprachliche Vielfalt den Bildungsweg jedes Kindes bereichern kann.

Das kürzlich gefeierte Karnevalsfest an der Grundschule in Bous zeigte die begeisterte Teilnahme von Francesca Barbato und Lia Santamaria, Schlüsselfiguren des Projekts, die Freude und Lernen mit den Schülern teilten. Diese Feier ist nicht nur eine Gelegenheit zum Spaß, sondern auch ein Moment, um über den Erfolg von "Arcobaleno" nachzudenken, ermöglicht durch die Zusammenarbeit zwischen COASSCIT/Saar e.V. und verschiedenen Grundschulen, unterstützt vom italienischen Außenministerium und dem saarländischen Bildungsministerium.

Mit "Arcobaleno" zeigt die Grundschule in Bous, wie zweisprachige Bildung ein mächtiges Mittel zum Brückenbau zwischen verschiedenen Kulturen sein kann, das gegenseitiges Verständnis und Respekt fördert. Dieser Karneval 2024 feiern wir nicht nur das Fest, sondern auch das fortwährende Engagement für eine inklusivere und multikulturelle Zukunft.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page